rt-go: 22.11.2009

Mein GPS-Tracker

Vor Jahren,
als die Navigationsgeräte für's Auto endlich erschwinglich wurden,
haben wir natürlich auch eins gekauft.

Das “Jetzt bitte wenden!
haben wir auf der Autobahn eisern
und auch sonst oft ignoriert
und auch manche Fehlweisung mit Fassung ertragen.
Insgesamt hat es uns aber bei vielen Fahrten
sehr geholfen und manchen unnötigen Stress erspart.

Leider verfügte es nur über die Karten von “halb” Europa.
Als wir dann aber auch mal einige andere Länder besuchen wollten,
mussten wir fest stellen, dass ein “Upgrade”
fast so viel gekostet hätte wie ein neues Navi,
das inzwischen auch noch billiger geworden war.
Weil wir damals noch zwei Autos fuhren,
war die Neuanschaffung die bessere Alternative.
Das neue Navi hatte auch eine neue verbesserte Software.
Es weist zwar gelegentlich immer noch den falschen Weg
oder fordert auf der Autobahn zum Wenden auf.
Das aber nun endlich in ganz Europa.

Inzwischen haben wir unseren Fuhrpark auf ein Auto reduziert.
Dadurch wurde das alte Navi natürlich entbehrlich
bzw. für andere Zwecke verfügbar.
Zum Wegwerfen ist es ja viel zu schade,

Ein netter Radler aus der Nachbarschaft
hat mir nun darauf ein kleines Programm installiert,
mit dem ich die GPS-Daten sammeln und dann speichern kann.
Mein altes Navi funktioniert also jetzt auch
als GPS-Tracker und kommt ans Fahrrad,
um die Touren auf zu zeichnen.

 

 zurück  zum Menü

Routen-Bearbeitung 

 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage