rt-go: 2013-07-24

Heimreise und Fazit

Wir wollten auf keinen Fall unsere Zeit in Hamburg verplempern.
Deshalb nahmen wir bei Glückstadt die Fähre nach Wischhafen.

Im Norden sieht man etwas undeutlich das AKW von Brokdorf,
das wir gern hinter und lassen.

Das Schwesterschiff auf Gegenkurs.

Die Überfahrt dauert nur etwa 20 Minuten.
Viel weniger als die Durchfahrt in Hamburg.

An der Einfahrt nach Wischhafen kann man erkennen,
dass bei Ebbe gerade noch eine schmale Fahrrinne bleibt.

Den Rest der Fahrt habe ich nicht dokumentiert.
Bei der Fahrt auf der Autobahn bieten sich nun mal keine lohnenden Motive an
und es reicht ja, wenn wir uns dabei gelangweilt haben.

Fazit

Ein kurzer Urlaub, aber bei einem Wetter, das fast schon zu schön war.
Mir hat es jedenfalls einen Sonnenbrand ein gebracht.
Zum Glück bin ich nicht so empfindlich
und lasse mich auch von 36°C nicht von Radtouren ab halten,
wenn eine leichte Brise für die nötige Kühlung sorgt.

Die Landschaft reißt einen nicht vom Trike.
Aber weil wir das gar nicht erwartet hatten,
konnten wir auch nicht enttäuscht werden.

Bei anderer Gelegenheit werden wir wahrscheinlich anderswo ans Meer fahren.
Aber nicht, weil es in Dithmarschen nicht schön wäre, sondern nur,
weil wir ja noch mehr Gegenden immer noch nicht kennen.
Und das lässt sich vielleicht ändern.

 zurück  Index 2013

Anatolien im Dezember 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage