rt-go: 2008-05-15 / 2009-04-01

Hasen tragen Hörner
Meiner jedenfalls.

(Zwei rote natürlich!)

Und manchmal (s. u.) werfen sie sie auch wieder ab.

Ich musste lange suchen, bis ich endlich zwei Rückspiegel gefunden hatte, die leicht einstellbar und stabil waren und so gewölbt, dass sie genug Überblick boten, ohne zu sehr zu verkleinern, weil das äußerst gefährlich ist.

Dann habe ich mich einerseits gefreut, andererseits aber auch geärgert, weil sie in ihrer Position immer einen Teil meiner Oberarme bzw. Ärmel gezeigt haben. Und dort fehlte natürlich ein Teil von dem, was ich hinter mir eigentlich gern gesehen hätte.

Dann habe ich bei meinem Händler um die Ecke auf der Suche nach einem Rücklicht, das ich ersetzen musste, zufällig zwei rote Hörner entdeckt.

Als ich sie sah, musste ich gar nicht lange überlegen.
Für 14 € waren sie mein.

Am oberen Ende des Lenkers angeschraubt
tragen sie jetzt die Spiegel.

Sie erlauben nicht nur einen ungestörten Blick nach hinten, sondern sind auch etwa 15 cm näher an die Augen gerückt und zeigen nun bei gleicher Verkleinerung viel mehr.

Die Breite meines Trikes hat sich dadurch zwar von 85 auf 95 cm erhöht, aber das müsste eigentlich noch überall durch passen.

Man wird sehen.

Und wenn mir einer dumm kommt,
kann ich ihn jetzt endlich auf die Hörner nehmen.

 

2009-03-30

Im Frühjahr werfen die Hasen ihre Hörner ab

Das Bessere ist der Feind des Guten

Als ich bei einem anderen Trikefahrer zwei Motorradspiegel sah, die meinen Vorstellungen noch wesentlich besser entsprachen als meine bisherigen, habe ich mich sofort im Internet auf die Suche gemacht, die Teile gefunden und bestellt.

Sie waren, wie versprochen, innerhalb von vier Tagen da. Die Montage war zwar etwas schwierig, weil der Spalt in den Zwischenringen zu klein war, aber jetzt sind sie montiert und sitzen wie angewachsen.

Weil sie wesentlich ausladender sind, habe ich sie ohne die Hörnchen direkt am Lenker montiert. Sie machen mein Trike jetzt 106 cm breit und ich bin schon ganz gespannt, wo das nicht durch passt.

Aber die Spiegel blicken wunderbar an den Oberarmen vorbei und zeigen dank ganz geringer Wölbung alles sehr viel größer und klarer. Das Blickfeld reicht in der Breite völlig aus und nach oben und unten muss man ja nicht viel sehen. Ob der Bus, der einen da überholt, drei oder vier Meter hoch ist, kann einem ja egal sein. Hauptsache er kommt vorbei.

Hier sieht man sie beide.
Und bei der Gelegenheit auch die Einkaufskiste
mit der deutlichen Warnung.
Damit mir da unterwegs keiner an die Bionahrung geht.


 

 zurück  Index Rad

Trittzahlmesser 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage