rt-go: 2006-08-23

Lepus mit Anhängekupplung ?!

Dass man bei Bedarf einen Anhänger ans Fahrrad hängt, um etwas zu transportieren, müsste in unserem Kulturkreis eigentlich zum geistigen Allgemeingut gehören.

Und nur, dass ich mir den Luxus leiste, ein Lepus zu fahren, ändert doch daran überhaupt nichts.

Bei Hase hat man aber offenbar anders gedacht, falls da überhaupt irgend jemand irgend etwas dabei gedacht haben sollte.

Jedenfalls gibt es für das Lepus keine Anhängekupplung. Wenn man aber trotzdem einen Anhänger dran hängen will oder muss, bleibt nur die Eigeninitiative.

Also habe ich mir das Hinterteil vom Lepus genau angesehen und fest gestellt, dass die Anhängekupplung selbstverständlich unterhalb des Gepäckträgers in der Mittelachse des Rades liegen und etwas über das hintere Ende des Rades hinaus ragen muss, damit man ebenso problemlos mit wie ohne Anhänger engste Kurven fahren kann.

Jetzt wird's ernst

   Nach vielen Gesprächen, sowohl mit Laien als auch mit Fachleuten, bin ich zu dem Schluss gekommen, die eigentliche Kupplung an ein “Dreibein” aus Aluminium zu schrauben und die drei “Beine” mittels Rohrschellen an den Rohren des Hinterbaus zu befestigen.

Die Rohrschellen gab's fertig mit Gummieinlage und Mutter M8 im Baumarkt für (zusammen) 3,90 €.
 

Die habe ich dann am umgedrehten Lepus an die Hauptrohre geschraubt,

... mit Pappstreifen die Lage und Größe der “Beine” gesucht, ...

... die Pappstreifen durch Aluminium (30x3mm) ersetzt ...

... und schon war die Anhängekupplung fertig.
 

Material

Drei Rohrschellen (s. o.), drei Alustreifen (zusammen ~90 cm), Vier Schrauben M8x20, eine Mutter M8 und ein Springring, alternativ eine selbst haltende Mutter und 25 (!) Karosseriescheiben zum Unterlegen, weil man die Schrauben nicht in der passenden Länge bekommt.
 

Fazit

Wenn man erst mal im Kopf die Lösung des Problems gefunden hat, ist die Ausführung keine große Sache und kostet noch keine 20 €.

Bleibt nur noch das kleine Problem, dass die Deichsel beim Hersteller oder notfalls in einer Werkstatt so angepasst werden muss, dass der Hänger mittig hinterher läuft und die Deichsel in jeder Richtung voll einschlagen kann ohne an die Räder zu stoßen.
 

Nachtrag

Ich bin zwar überzeugt, dass die Anhängekupplung brav ihren Zweck erfüllen wird. Aber den Erfahrungsbericht kann ich selbstverständlich erst dann liefern, wenn ich ausreichende Erfahrungen sammeln konnte.


 

 zurück  Index Rad

Lastenanhänger am Lepus 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage