rt-go: Fr 2012-05-19

Fazit

Gaziantep, Zeugma, Euphrat, Vahna, Urfa, Harran, Göbekli Tepe, Staudamm, Adiyaman, Nemrut.
 

Aus persönlicher Sicht

Also:
Das war alles andere als eine Erholungsreise.
Aber, das sollte sie auch nicht sein.

Dank der guten Vorbereitung und Organisation vor Ort,
die wir insbesondere unserem zweiten Vorsitzenden
Ibrahim Yetkin verdanken,
war die Reise nicht nur ein voller Erfolg,
sondern hat uns auch viel mehr gebracht als zu erwarten war.

Oder, um es kurz zu sagen,
der Ibrahim darf das im nächsten Jahr wieder machen.

Man muss allerdings ergänzen,
dass auch die flexible und pflegeleichte Reisegruppe
zum Erfolg beigetragen hat.

Mit der reise ich gerne wieder mit.

 

Aus gesellschaftlicher Sicht

Die Zahl der Privatpersonen,
die von Ludwigshafen nach Gaziantep reist,
um die Städtepartnerschaft zu pflegen,
ist sehr klein.

In der Gegenrichtung ist die Zahl sogar noch kleiner
und für beide ist zu erwarten,
dass das auch so bleiben wird.

Persönliche Kontakte sind,
nicht zuletzt wegen sprachlicher Probleme,
nicht ganz einfach.

Deshalb ist es um so wichtiger,
dass schon bei den Schülern
Kontakte geknüpft werden,
die später zu dauerhaften Verbindungen werden können.

In dieser Hinsicht haben einige unserer Reisegruppe,
die zwar eher inoffiziell unterwegs war,
aber von der Stadtverwaltung von Gaziantep
dennoch offiziell unterstützt wurde,
ganz Beachtliches geleistet
und eine Menge Kontakte geknüpft.

Da ist nicht nur ein Anfang gemacht,
da ist auch eine breitere Basis geschaffen,
auf der künftig aufgebaut werden kann.

Die Reise hat sich also
für alle Beteiligten und
in jeder Hinsicht gelohnt.

 

Außerdem

Bei der Reise sind nicht nur über 4'000 Einzel-Bilder entstanden,
von denen eine kleine Auswahl auf den acht vorherigen Seiten zu sehen sind,
sondern auch fünf Panoramen.
Und wer mag, darf die natürlich auch betrachten:

Panoramabilder

 

Im Anschluss an die Reise hat der FLG eine Auswahl von 25 Bildern aus Gaziantep
zusammen gestellt und in einer Ausstellung veröffentlicht,
um den Besuchern Gaziantep etwas näher zu bringen.
Wie sich bereits gezeigt hat, war das auch für Türken,
die aus der Gegend stammen, durchaus interessant und sehenswert.
Für alle, die die Ausstellung nicht besuchen können,
gibt es hier zum Trost eine Webseite mit den Bildern und Kommentaren:

Ausstellung: “Gaziantep im Porträt”

Weitere Links zu Göbekli Tepe:

Spiegel: Konservenfleisch im Garten Eden
Frankfurter Rundschau: Lag hier das Paradies?
Wikipedia: Göbekli Tepe

Wikipedia: Nemrut Dağı (Adıyaman)

Nachtrag:

Inzwischen hat uns Şahin Cetin von der Stadtverwaltung (Abt. Internationale Beziehungen) das neuste Werbevideo von Gaziantep zu geschickt. Es ist perfekt gemacht und in 1920x1080 Pixel Auflösung ganz wunderbar an zu sehen; aber wegen der extrem hohen Qualität fast 1 GB groß.
Weil man das so nicht übers Internet verbreiten kann, habe ich es auf 720x404 Pixel und ~83 MB reduziert. Hier kann man es sehen: Gaziantep 2013 Tanıtım.

 zurück

 Index 2012

Oder-Neiße-Radreise 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage