rt-go: Fr 2011-03-04

Mâcon -> Bollène und weiter
Vaison-la-Romaine
Mont Ventoux
Venasque
Gordes

  

Nach dem Frühstück mussten wir erst noch die fehlenden 250 km von Mâcon bis Bollène zurück legen.

Erst dann konnte unsere eigentliche Rundreise durch die Provence beginnen.

Kein Problem, nur etwa 2 1/2 Stunden ganz bequeme Autobahn-Fahrt.

Dann aber ...

Suze-la-Rousse (B) war kein eigentliches Ziel.

Es hat zwar ein Schloss, lohnt aber keinen großen Aufenthalt.
Es liegt halt auf dem Weg.

Die Weinberge sehen hier etwas anders aus als bei uns.
Auffallend ist vor allem, dass die Reben nicht hoch gezogen werden.

An der D975 kurz vor Vaison-la-Romain kann man diese Steinsetzung sehen.
Deren Ursprung und Bedeutung ist mir aber nicht bekannt
und war bisher auch noch nicht zu ermitteln.

In Vaison-la-Romaine (C).
Wenn die Parkplatzsuche doch immer und überall so einfach wäre.

Hier haben die Römer einiges hinterlassen.
Aber dass das besonderen Eindruck macht,
kann ich nicht behaupten.
Von mir aus hätten sie die paar Reste
auch noch mit nehmen können.

 

 

Der Weg zur alten Burg ist etwas beschwerlich ...

... und touristisch eher nicht erschlossen.

Allerdings gibt es hier oben auch nichts.

Außer der Aussicht natürlich.
Und die gibt es sogar umsonst,
was in Frankreich gar nicht selbstverständlich ist.

“La Belle Etoile” (der schöne Stern) hat sicher schon mal schöner gestrahlt.

Familie synchron on Tour.

Weil wir ja nicht all zu oft in diese Gegend kommen,
wollten wir auf den Mont Ventoux (D).
Bei klarem Wetter soll die Aussicht dort
von den Alpen (Mont Blanc) bis zum Mittelmeer reichen.
Aber die letzten 8 km waren gar nicht geräumt.
Da konnten wir weder hoch noch drüber fahren und mussten umkehren.

Dafür haben hier andere noch ihren Spaß am Schnee.

On the road again.

Venasque (E) hat im Reiseführer einen Stern.
Da muss man natürlich kurz von der Hauptstraße ab biegen.
Aber, von dem schönen Ort selbst mal abgesehen, 
gibt es hier trotzdem nicht viel Sehenswertes.

Von ganz weit (~25 km) ein Blick zurück auf den Mont Ventoux.

Auf dem Weg nach Gordes (F).

Eigentlich wollten wir unser müdes Haupt
in einem Hotel in Gordes zur Ruhe legen,
um am nächsten Tag die Sehenswürdigkeiten
in der Umgebung zu erkunden.

Weil wir dort aber nichts Passendes fanden,
sind wir noch ein paar Kilometer nach Süden weiter gefahren
und in einem kleinen Ort Namens Coustellet (G) fündig geworden.

 zurück  Index 2011

Sa 2011-03-05 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage