rt-go: 2009-05-26

Bella Italia

Wenn einer eine Reise macht, ...

... also, ...
dann erzähl ich mal.

Weil “von Anfang an” etwas zu weit führen würde,
beginne ich im letzten Jahr.

Wir reisen gern und waren schon in verschiedenen Ländern.
Zuletzt 2008 im Juli in Südfrankreich und im September in Ungarn.

Ungarn? - Ok. - Was wir gesehen haben hat uns genügt.
Da müssen wir nicht unbedingt wieder hin.
Wir haben's ja beim ersten Mal kapiert.

(Siehe: Balaton und Budapest)

Frankreich ist mein häufigstes Urlaubsland und ich kenne mich dort besser aus als in Deutschland. Aber beim letzten Besuch ist uns die miserable französische Küche, die nur noch von der englischen unterboten wird, so auf den Keks gegangen, dass wir endlich mal in einem Land Urlaub machen wollten, wo man das Essen genießen kann. Denn das gehört ja zum Urlaub auch dazu.

Folglich haben wir dann beschlossen, endlich mal in dem Land mit der besten Küche Urlaub zu machen: Italien.


(Karten von Google Maps)

Zuerst hatten wir (0) Sardinien (1) in Erwägung gezogen. Aber das ist nach unseren Informationen so teuer, dass einem einfach alles vergeht. Deshalb sind wir auf Sizilien (2) gekommen und wollten sogar die Räder mit nehmen. Aber die Hin- und Rückreise hätte schon eine Woche von der eh zu knappen Urlaubszeit gekostet. Schließlich sind wir auf die Toskana (3) gekommen. Und da wir die Hinreise, damit es nicht zu stressig wird, nicht am Stück machen wollten, haben wir drei Tage am Gardasee eingeplant. Und weil ich die Toskana und die Straßen dort schon kenne, haben wir die Räder zuhause gelassen.

 zurück  Index 2009

Die erste Etappe 

Alles gesehen - nix kapiert - alles von vorn gucke!

zur Homepage / Neustart:
rt-go-Homepage